Am
um
waren Besucher hier!

 

 

Herzlich Willkommen im Herzen Ostelbiens - in Beilrode!

Vor den Toren der sächsischen Renaissance-Stadt Torgau, eingebettet in Elbauen und den Waldgebieten der Annaburger Heide, liegt unsere knapp 4500-Seelen-Gemeinde Beilrode mit ihren Ortsteilen Beilrode, Dautzschen, D÷brichau, D÷hlen, Eulenau, Falkenstruth, Gro▀treben, Kreischau, Last, Neubleesern, Rosenfeld und Zwethau.
Ländlicher Charme verknüpft mit Kleinstadt-Flair bietet den ostelbischen Einwohnern und natürlich auch seinen Gästen genügend Spielraum zum Wohlfühlen, Wohnen und Arbeiten.
Nicht nur der Beilroder Park, der in seinen Tiergehegen u.a. Dammwild, Ziegen, Geflügel und Esel beherbergt, sondern auch der Park in Zwethau mit seinem Spielplatz lädt zum Verweilen ein. Weitere touristische Attraktionen und Sehenswürdigkeiten finden sich in allen ostelbischen Ortsteilen, die einen Abstecher vom Elberadweg lohnenswert machen.

Durch die günstige Verkehrsanbindung, der Bundesstraßen 87 und 183 sowie der Eisenbahnstrecke Leipzig-Cottbus und nicht zu vergessen, dem kleinen Flugplatz, ist man schnell in Leipzig (55 km), Dresden (75 km), Cottbus (90 km) oder Berlin (100 km)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Jochen Pulver
Amtierender Bürgermeister


Öffentliche Informationsveranstaltung
zum Standort des Feuerwehrgerätehauses Beilrode

Am Montag, dem 08.08.2016 findet um 18.00 Uhr in der Aula
des Schulzentrums Beilrode, Ernst-Thälmann-Straße 45 in
04886 Beilrode eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema
Standort des neuen Feuerwehrgerätehauses Beilrode statt.
Dazu sind alle interessierten Bürger recht herzlich eingeladen.
Jochen Pulver
Amtierender Bürgermeister
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

groß war die Freude der Kameraden der FFW Beilrode, als wir Gemeinderäte im Oktober 2015 den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses, mit Standort Park beschlossen.
Vorangegangen waren zahlreiche Beratungen und öffentliche Gemeinderatssitzungen, in denen zum Teil hart über Standort und Bauausführung diskutiert wurde. Es war schon ein langer Weg, bis die Kameraden glücklich über ein nagelneues, attraktives, mitten im Dorf liegendes - wo es auch hingehört - Feuerwehrgerätehaus sagten: "Das ist es!"
Für die Errichtung des neuen Feuerwehrgerätehauses wurden vom Freistaat Sachsen Fördermittel in Höhe von 680.000 Euro in Aussicht gestellt.
Ein entsprechender Fördermittelantrag musste bis zum 31.10.2015 eingereicht sein.
Für den Erhalt der Förderung mussten bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.
Das Grundstück, welches bebaut werden soll, muss sich im Eigentum der Gemeinde befinden.
Leider verfügt die Gemeinde kaum noch über kommunale Grundstücke, da diese im Rahmen eines Rechtsstreites einem Bauträger überlassen werden mussten.
Trotzdem wurde nach Alternativen für den Standort Park gesucht, welche öffentlich in den Gemeinderats- und Ausschusssitzungen diskutiert und geprüft wurden.
Grundstücke, die als Alternative im Gespräch waren und jetzt wieder sind, befinden sich nicht im Eigentum der Gemeinde oder eignen sich nicht.
Bei dem Gelände hinter der alten Feuerwehr ist die Zu- und Ausfahrt für die Fahrzeuge nicht gewährleistet.
Das Grundstück hinter dem TAZV Gebäude in der Kreischauer Straße gehört dem Zweckverband. Hier wäre zwar ein Erwerb möglich. Abgesehen von dem Problem der Entwässerung des Grundstückes, hätten Kaufverhandlungen, Vermessungsarbeiten und die eventuelle Abrundungssatzung zuviel Zeit in Anspruch genommen. Auch von Seiten der Kameraden gab es hierzu Bedenken, da sich das Grundstück am Ortsausgang befindet.
Auch wir als Gemeinderäte unterstützen diesen Standpunkt - die Feuerwehr gehört in den Ort.
Die Kameraden leisten in ihrer Freizeit Dienst zu unser aller Wohl bei der Brandbekämpfung und im Brandschutz, retten Menschen in Not und sind Teil unseres gesellschaftlichen Lebens.
Seit Jahren gibt es massive Beschwerden aus der Bevölkerung, gerade in Bezug des beplanten Bereiches im Park. Es kam zu Verschmutzungen und Pöbeleien und zu anderen Vorkommnissen, die dazu führten, dass die Bänke in diesem Bereich abgebaut werden mussten und viele Bürger nutzen diesen Weg nicht mehr.
Mit unserer Entscheidung für den Park als Standort haben wir nicht nur den Wunsch der Kameraden berücksichtigt, sondern auch die Attraktivität im Park gesehen.
Im Zuge der Errichtung des Feuerwehrgeräthauses soll auch der Bereich zwischen Gerätehaus und Villa kultiviert und neu gestaltet werden.
Hier hätten wir uns während der Planungsphase eine rege Diskussion zwischen Bürgern, Kameraden und Gemeinde gewünscht.
Auch für die Kameraden hätte eine Diskussion mit den Bürgern zu dieser Problematik gezeigt, dass ihre verantwortungsvolle Arbeit anerkannt und geschätzt wird.
Wir möchten Sie hiermit auch über eine Information des Landratsamtes vom 06.07.2016 in Kenntnis setzen.
Sollte sich die Entscheidung des Gemeinderates am Standort Park ändern, zieht das Landratsamt seinen Zuwendungsbescheid zurück und muss die bewilligten Mittel an den Freistaat Sachsen zurückgeben, welche für die Errichtung des neuen Feuerwehrgerätehauses für den Standort Park vorgesehen waren.
Seit Jahrzehnten sind die Kameraden vertröstet wurden, weil Förderprogramme für diesen Zweck nicht aufgelegt waren.
Endlich bietet sich die Möglichkeit den Anforderungen an eine moderne Feuerwehr
gerecht zu werden. Die Terminkette Planung, Fördermittelantrag und Bauausführung ist eng gestrickt. Jetzt wird durch die Unterschriftenaktion alles in Frage gestellt.
Das können wir nicht zulassen und stehen zur Entscheidung für den Standort Park.
Liebe Bürgerinnen und Bürger von Beilrode, wir Gemeinderäte möchten Sie hiermit bitten, aber auch gleichzeitig an Sie appellieren, die Entscheidung für das Feuerwehrgerätehaus mit dem Standort Park, im Interesse unserer Kinder und Enkel, mit zu tragen.

Gemeinderat Beilrode


Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Beilrode,
wie Sie sicher schon der Presse entnommen haben, werde ich zum 01.07.2016 zum Landratsamt Nordsachsen wechseln und dort das Dezernat für Soziales mit den Bereichen Sozialamt, Jugendamt und Jobcenter (in Vertretung des Landkreises in der
Trägerversammlung) übernehmen. Damit endet automatisch mein Amt als Bürgermeisterin. Ich weiß, dass viele von Ihnen sicher traurig oder gar enttäuscht darüber sind, dass ich während der Amtsperiode von eigentlichen 7 Jahren weggehe. Ich bin jetzt knapp 8 Jahre Bürgermeisterin der Gemeinde Beilrode gewesen, die sich zwischenzeitlich durch den Zusammenschluss um das Doppelte vergrößert hat. Es war eine überwiegend schöne und sehr erfahrungsreiche Zeit, die ich nicht missen möchte.
Dank Ihnen habe ich viel lernen und erleben dürfen, auch dafür bin ich Ihnen sehr dankbar. Gemeinsam mit den Gemeinderäten wurde neben vielen „kleinen“
Angelegenheiten Maßgebliches geschafft – die 2008 sehr schwierigen Problemlagen „Generalmietvertrag Meile“ und TAZV Beilrode-Arzberg konnten erledigt bzw. auf einen Weg gebracht werden, der der Gemeinde eine gewisse Finanzsicherheit gebracht hat. Wir haben zwei junge Hausärzte in unserer Gemeinde mit Außenstellen in Dautzschen und Großtreben. Und es wurde viel in den Kindertagesstätten- und Schulbereich investiert. Der Zusammenschluss mit der ehemaligen Gemeinde Großtreben-
Zwethau war eine große Herausforderung und ich habe mich sehr über das Entgegenkommen der Bürgerinnen und Bürger dieser Gemeinde gefreut. Danke dafür.
Aber einiges wurde auch nicht erreicht – der Radweg nach Döbrichau scheiterte bis jetzt an der Frage der Trassenführung der B 87n. Dies dürfte sich jetzt erledigt haben, da diese ja offensichtlich nicht in der erwarteten Form kommt. Leider. Und auch ein altersgerechtes (betreutes) Wohnen in unserer Gemeinde wäre dringend nötig, da sind zumindest Gespräche zwischen Investoren und Träger im Gang. Und auch die vielen kleinen Dinge, die nicht in Ordnung sind und die uns aber tagtäglich ins Auge fallen, müssen weiter verstärkt unsere Aufmerksamkeit haben. Nun werden Sie sich fragen, was wird mit den vielen angeschobenen Projekten.
Das Feuerwehrgerätehaus in Beilrode wird im Oktober in die Bauphase treten. Dieses war dringend notwendig und wird den ehrenamtlichen Mitgliedern der FFw Beilrode ein angemessenes und schönes Ambiente bieten.
Ich hoffe und wünsche mir natürlich, dass der Gemeinderat gemeinsam mit dem/der neuen BürgermeisterIn die Projekte fortführt. Es ist eine schöne und gute Chance für die Gemeinde Beilrode, als Fördergebiet im Rahmen der Städtebauentwicklung
anerkannt zu werden und die Projekte Bahnhof, Ausbau ÖPNV am Haltepunkt S-Bahn sowie Eigenheimstandort zu entwickeln und auszubauen. Der Boom der Stadt Leipzig wird sich perspektivisch auch auf unsere Gemeinde auswirken.
Abschließend kann ich nur um Ihr Verständnis für meine Entscheidung bitten. Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber letztendlich habe ich die Chance gesehen, jetzt und mit 51 Jahren zu meinen beruflichen Wurzeln zurückzukehren.
Ich wünsche Ihnen und der Gemeinde Beilrode alles erdenklich Gute.
Bleiben Sie gesund.
Mit herzlichen Grüßen
Heike Schmidt


Öffnungszeiten bei der Bibliothek Beilrode haben sich geändert:
Montag 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag 13.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag 13.00 - 17.30 Uhr


Zusätzliche Öffnungszeiten Einwohnermeldeamt:
an diesen Samstagen von 9-11 Uhr:
09.01.2016, 13.02.2016, 12.03.2016, 09.04.2016,
14.05.2016, 11.06.2016, 09.07.2016, 13.08.2016,
10.09.2016, 08.10.2016, 12.11.2016, 10.12.2016


Ihre Job- und Ausbildungsangebote von hier - für hier!
Ab sofort besteht für Gewerbetreibende und sonstige Institutionen unserer Region über Ihre Job- und Ausbildungsangebote auf unserer Homepage zu informieren.
Ihre Angebote senden Sie bitte an
gemeinde@beilrode.com
Job- und Ausbildungsangebote hier

Ortschronisten aufgepasst!
Um auch im Internet die wichtigsten Ereignisse der Ortsgeschichte zu veröffentlichen, benötigen wir Ihre Zuarbeit. Gern nehmen wir Ihre Bilder und Beiträge mit in die Chronik auf, um auch in Zukunft Interessantes über Beilrode und seine Ortsteile zu erfahren.
Kontakt: gemeinde@beilrode.com

Diese Internetseite beruht auf ständigen Aktualisierungen und bedarf Ihrer Mithilfe.
Falls Ihre Veranstaltung, Firma oder Anliegen nicht erwähnt wurden, bitten wir Sie, uns zu unterstützen und dies mitzuteilen. Auch Anmerkungen zur Verbesserung helfen, dass diese Internetpräsentation für alle interessant ist.

Kontakt:
gemeinde@beilrode.com

Hinweis an alle Bürger!
Ab sofort besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der ehemaligen Sportlerklause (Gastraum und Küche) für private Veranstaltungen zu nutzen. Nähere Informationen zur Ausstattung und Kosten erhalten Sie über den FSV Beilrode 09, Tel. 0 34 21/90 20 40.
Ansprechpartner ist Frau A. Kretzschmar.
Termine
08.08.2016, 19 Uhr, Aula Schulzentruml Beilrode
Außerordentliche Öffentliche Gemeinderatssitzung mehr
16.07.2016, 17 Uhr, Kirche Dautzschen
Russischer Musiksommer
21.08.2016, 10-15 Uhr, Pülswerda
Ostelbischer Bauernmarkt - Sommermarkt
Aktuelles

Umleitungsmitteilung der OVH
Die Ortsdurchfahrt Eulenau wird vom 11.07. - 05.08.206 wegen Straßenbauarbeiten voll gesperrt.
Die Bus-Linie 751 wird zwischen Eulenau und Beilrode über die Kreischauer Str. umgeleitet. Die Haltestellen "Eulenau", "Beilrode, Abzw.Eulenau" und "Beilrode, Abzw. Graditz" können durch die Linie 751 daher nicht bedient werden.
Nächste Haltestelle/Ersatz:
Eulenau (entfällt) -> Kreischau, Ortsmitte
Beilrode, Abzw. Eulenau (entfällt) -> Kreischauer Str.
Beilrode, Abzw. Graditz (entfällt) -> Kreischauer Str.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Veränderte Öffnungszeiten EMA
Das Einwohnermeldeamt der Gemeinde Beilrode wird aus technischen Gründen nur eingeschränkt vom 16. August - 26. August 2016 geöffnet bzw. geschlossen sein.
Dienstag, 16.08.2016 von 9 - 12 Uhr
Donnerstag, 18.08.2016 von 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Freitag, 19.08.2016 von 9 - 12 Uhr
(an beiden Tagen nur für melderechtliche Belange geöffnet, keine Beantragung von Dokumenten und Führungszeugnissen möglich)
Montag, 22.08.2016 bis
Donnerstag, 25.08.2016 ganztägig geschlossen
Freitag, 26.08.2016 von 9 - 12 Uhr
Ab Montag, dem 29. August 2016 ist das Einwohnermeldeamt zu den üblichen Sprechzeiten wieder für alle Bürger arbeitsfähig.
Wir bitten um Beachtung und Verständnis.
Hellwig
Mitarbeiterin
Einwohnermeldeamt Beilrode

SCHULANMELDUNG für das Schuljahr 2017/2018
Liebe Eltern der zukünftigen 1. Klassen,
nach der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus über Grundschulen im Freistaat Sachsen sind die Kinder, die vom 01.07.2010 bis zum 30.06.2011 geboren sind, durch
die Erziehungsberechtigten in der Grundschule ihres Schulbezirkes
anzumelden. Sie haben die Möglichkeit an folgenden Tagen Ihr Kind anzumelden:
Montag, 22.08.2016
07:00 – 09:00 Uhr im Sekretariat der Grundschule
09:00 – 15:30 Uhr im Sekretariat der Oberschule
Dienstag, 23.08.2016
07.00 – 09.00 Uhr im Sekretariat der Grundschule
09.00 – 12.00 Uhr im Sekretariat der Oberschule
Mittwoch, 24.08.2016
07:00 – 09:00 Uhr im Sekretariat der Grundschule
09:00 – 15:30 Uhr im Sekretariat der Oberschule
Donnerstag, 25.08.2016
07:00 – 12:00 Uhr im Sekretariat der Grundschule
13:00 – 18:00 Uhr im Sekretariat der Oberschule
Die Voraussetzung einer Anmeldung erfolgt unter folgender Vorlage:
· Geburtsurkunde des Kindes ODER Stammbuch
· das ausgefüllte und von der/den Sorgeberechtigten unterschriebene
Anmeldeformular zur Schulanmeldung (erhalten Sie in der Vorschule/Kinderoase Beilrode)
· bei Alleinerziehenden ist die Vorlage einer Negativbescheinigung zur Anmeldung notwendig.

Mit freundlichen Grüßen
Veronika Sitte
Schulleiterin


Änderung Öffnungszeiten
Heimatarchiv Dautzschen
Künftig wird es keine konkreten Öffnungszeiten mehr für das Heimatarchiv geben. Telefonische Terminvereinbarung zur Einsicht in Archivunterlagen ist unter folgenden Tel.-Nr. möglich:
Frau Simon, H. - 035386 23308 oder 015229365877
Frau Zass, K. - 035386 23917
Herr Keidel, H. - 035386 60298

Formulare
Ab sofort finden Sie auch auf unserer Homepage die verschiedensten Anträge und Formulare der Gemeindeverwaltung. Bitte hier klicken!
Hochwasser-Soforthilfeprogramme
Soforthilfe Unternehmen hier
Information

Mautausweitung 2015


Die für die EU-DLR-relevanten Formulare finden Sie unter dem Link: Amt24.sachsen.de
Hier geht es zu den Verfahren/Formularen:www.amt24.de
Auf Martin Luther’s Spuren ...
befindet sich derzeit eine Arbeitsgruppe in der Gemeinde Beilrode zur Vorbereitung eines Lehr- und Wanderpfades entlang eines Weges von Torgau nach Herzberg über Zwethau, Beilrode, Falkenstruth, Döbrichau, der Lösfurth, Beyern und Gräfendorf.
Neben den beteiligten Kommunen (Gemeinde Beilrode, Stadt Falkenberg/Elster, Stadt Herzberg/Elster und Landkreis Elbe-Elster) haben sich Gemeinderäte und private Interessierte in der AG zusammengeschlossen, um diesen Lehr- und Wanderpfad zu einem unvergesslichen Erlebnis zu gestalten. Auf diesem Weg soll das Leben und Wirken Martin Luther’s in unserer Region lehrreich und informativ dargestellt werden,
Rastplätze zum Verweilen einladen und die körperliche Betätigung, aber auch die Einkehr in Gaststätten – was Martin Luther sicher sehr entgegenkommen würde - nicht zu kurz kommen.
Es wurden bereits sehr viele Informationen gesammelt. Wir möchten aber trotzdem dazu aufrufen, dass Bürgerinnen und Bürger uns ihre überlieferten Geschichten und Daten aus der Zeit des 16. Jahrhunderts mitteilen.
Wenn Sie also aus dieser Zeit Geschichten kennen oder sonstige Informationen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie diese an die Gemeindeverwaltung Beilrode, Bahnhofstraße 21 in 04886 Beilrode schriftlich oder per Fax an 03421 732225 oder
per E-Mail an gemeinde@beilrode.com melden.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung im Voraus sagt
Heike Schmidt
Bürgermeisterin